Am Arsch die Räuber

By 15. Februar 2019 Handlettering
Handlettering Am Arsch die Räuber
Liebe Leute,

kennen Sie die Redewendung „Am Arsch die Räuber“? Ich bin mir nämlich nicht recht schlüssig, wie verbreitet sie tatsächlich ist. Also, für den Fall, dass Sie damit noch nicht in Berührung gekommen sein sollten:
Es handelt sich um eine besondere Art der Ablehnung, die sich je nach Bedarf arrogant, mokant*, drohend oder staatsmännisch souverän aufladen lässt. Die dem Gegenüber unmissverständlich verdeutlichen soll, dass sein Ansinnen fernab jeglicher Diskussion ist.


Anwendungsbeispiele:
[1]
– „Würden Sie meinen Okapis die Hufe bürsten?“
– „Am Arsch die Räuber.“
[2]
– „Wir würden gerne mit Ihnen über Gott reden.“
– „Am Arsch die Räuber.“

Zum Handlettering „Am Arsch die Räuber“

*  mokant bedeutet spöttisch. Mein Lexikologe hat mir empfohlen,  regelmäßig weniger geläufige Begriffe zu verwenden, damit mein Vokabularmuskel geschmeidig bleibt.